smartbannerPlatforms

Unsere Phytothek - Natur pur 


Heilpflanze des Montas September 2021

Thymian (Thymus vulgaris)

 

  • Thymian enthält u.a. Ätherische Öle (v.a. Thymol), Flavonoide und Gerbstoffe

  • Er wirkt entzündungshemmend, schleimlösend, krampflösend, desinfizierend und lindert (Reiz-) Husten.

  • Anwendungsgebiete sind Bronchitis, Husten, Erkältungskrankheiten, Halsschmerzen, aber auch bei Infektionen von Nieren, Blase und Verdauungsstörungen.

Aus dem Bionorica Arzneipflanzen-Lexicon:

Der Thymian gehört zur Familie der Lippenblütler (Lamiaceae). Der Strauch hat aufrecht wachsende, stark verästelte, verholzte Zweige mit sehr kleinen, filzig behaarten Blättern, die am Rand eingerollt sind. In der Blütezeit trägt die Pflanze kleine, zartrosa bis violette Blüten.

Typisch für die Pflanze ist das würzige Aroma, das sie zu einem beliebten Küchengewürz macht.

Thymian wächst vor allem in Südfrankreich, Spanien und Italien wild und wird heute in weiten Teilen Europas kultiviert.

Als Hustenmittel bewährt

Schon in der Antike galt Thymian als Heilmittel vor allem bei Asthma und Atemnot, (Keuch-)Husten, aber auch bei Magen- und Darmerkrankungen.

In der modernen Pflanzenmedizin wird Thymiankraut hauptsächlich zur Behandlung von Erkältungskrankheiten eingesetzt, insbesondere zur Linderung von Husten und Bronchitis. Wichtige Inhaltsstoffe sind das ätherische Öl, das vor allem aus Thymol und Carvacol besteht, Lamiaceengerbstoffe und Flavonoide.

Thymianextrakt löst festsitzenden Schleim und erleichtert den Abtransport aus den Bronchien, entspannt die Bronchialmuskulatur, lindert Entzündungen und bekämpft zudem direkt Krankheitserreger. Enthalten ist Thymianextrakt beispielsweise in dem pflanzlichen Kombinationspräparat Bronchipret®.

 

Bronchipret® Saft TE, Bronchipret® TP, Bronchipret® Thymian Pastillen 

Zusammensetzung: 100 ml (entsprechen 112 g) Bronchipret Saft TE enthalten: 16,8 g Fluidextrakt aus Thymiankraut (1 : 2 – 2,5); Auszugsmittel: Ammoniaklösung 10 % (m/m): Glycerol 85 % (m/m): Ethanol 90 % (V/V): Wasser (1 : 20 : 70 : 109); 1,68 g Fluidextrakt aus Efeublättern (1:1); Auszugsmittel: Ethanol 70 % (V/V). Enthält 7 % (V/V) Alkohol. Enthält u. a. Maltitol-Lösung.
Sonstige Bestandteile: Citronensäure-Monohydrat, Gereinigtes Wasser, Hydroxypropylbetadex, Kaliumsorbat (Ph. Eur.), Maltitol-Lösung. 1 Filmtablette enthält: 60 mg Trockenextrakt aus Primelwurzeln (6-7:1), Auszugsmittel: Ethanol 47,4 % (V/V); 160 mg Trockenextrakt aus Thymiankraut (6-10:1), Auszugsmittel: Ethanol 70 % (V/V).

Sonstige Bestandteile: Glucose-Sirup 34 mg, Lactose-Monohydrat 50 mg, Chlorophyllin a – Kupfer-Komplex Trinatriumsalz (E 141), Crospovidon, Dimeticon, hochdisperses Siliciumdioxid, Hypromellose, Magnesiumstearat, mikrokristalline Cellulose, Pfefferminzaroma, Polyacrylat-Dispersion 30 %, Povidon K25, Propylenglykol, Riboflavin (E 101), Saccharin-Natrium, Talkum, Titandioxid (E 171).

1 Pastille enthält: 42,0 mg Thymiankraut-Trockenextrakt (6-10:1); Auszugsmittel: Ethanol 70 % (V/V).
Sonstige Bestandteile: Maltitol-Lösung 376,200 mg, Glucose-Sirup 8,925 mg, Arabisches Gummi, Betadex, Schwarze Johannisbeere-Aroma, Natrium-Cyclamat, Dünnflüssiges Paraffin, Saccharin-Natrium, Siliciumdioxid, hochdispers, Waldbeer-Aroma.

Anwendungsgebiete: Bronchipret Saft TE, Bronchipret TP: Zur Besserung der Beschwerden bei akuter Bronchitis mit Husten und Erkältungskrankheiten mit zähflüssigem Schleim.
Bronchipret Thymian Pastillen: Zur Besserung der Beschwerden bei Erkältungskrankheiten der Atemwege mit zähflüssigem Schleim und bei Beschwerden der Bronchitis.

Gegenanzeigen: Bronchipret Saft TE: Keine Anwendung bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Efeu, Pflanzen der Familie der Araliengewächse, Thymian.
Bronchipret TP: Keine Anwendung bei bekannter Überempfindlichkeit gegen die Wirkstoffe.
Bronchipret Thymian Pastillen: Keine Anwendung bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Thymian.
Bronchipret Saft TE, Bronchipret TP, Bronchipret Thymian Pastillen: Keine Anwendung bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber anderen Lippenblütlern (Lamiaceen), Birke, Beifuß, Sellerie oder einen der sonstigen Bestandteile. 
Bronchipret Saft TE: Keine Anwendung in Schwangerschaft und Stillzeit wegen nicht ausreichender Untersuchungen und bei Kindern unter einem Jahr. 
Bronchipret TP: Keine Anwendung in Schwangerschaft und Stillzeit und bei Kindern unter 12 Jahren wegen nicht ausreichender Untersuchungen.
Bronchipret Thymian Pastillen: Keine Anwendung bei Kindern unter 6 Jahren, in Schwangerschaft und Stillzeit wegen nicht ausreichender Untersuchungen.
Bronchipret Saft TE: Patienten mit der seltenen hereditären Fructose-Intoleranz sollten Bronchipret Saft TE nicht einnehmen. 
Bronchipret TP: Patienten mit der seltenen hereditären Galactose-Intoleranz, Lactase-Mangel oder Glucose-Galactose-Malabsorption sollten Bronchipret TP nicht einnehmen. 
Bronchipret Thymian Pastillen: Patienten mit der seltenen hereditären Fructose-Intoleranz oder Glucose-Galactose-Malabsorption sollten Bronchipret Thymian Pastillen nicht einnehmen.

Nebenwirkungen: Bronchipret Saft TE, Bronchipret TP: Gelegentlich Magen-Darm-Beschwerden wie Krämpfe, Übelkeit, Erbrechen.
Bronchipret TP: Gelegentlich Durchfall.
Bronchipret Saft TE: Selten Überempfindlichkeitsreaktionen mit Hautausschlägen. Auch Überempfindlichkeitsreaktionen mit z. B. Luftnot, Nesselsucht sowie Schwellungen in Gesicht, Mund und/oder Rachenraum möglich.
Bronchipret TP: Sehr selten Überempfindlichkeitsreaktionen, wie z. B. Luftnot, Hautausschläge, Nesselsucht sowie Schwellungen in Gesicht, Mund und/oder Rachenraum.
Bronchipret Thymian Pastillen: Es können Überempfindlichkeitsreaktionen bzw. allergische Reaktionen der Haut und Atemwege, wie z. B. Luftnot, Hautausschläge, Nesselsucht, sowie Schwellungen in Gesicht, Mund und/oder Rachenraum (Quincke-Ödem) auftreten. Es kann auch zu Magen- und Darmbeschwerden wie Krämpfen, Übelkeit, Erbrechen kommen. Die Häufigkeit dieser Nebenwirkungen sind nicht bekannt.

Warnhinweise:
Bronchipret Saft TE enthält 7 % (V/V) Alkohol. 

BIONORICA SE | 92308 Neumarkt                                      Stand: 01|20
Mitvertrieb: PLANTAMED Arzneimittel GmbH | 92308 Neumarkt

Blasenentzündung ade!

Das schmuddelige Aprilwetter liegt hinter uns, die Tage werden wärmer und die Kleidung luftiger. Leider schleicht sich nun ein Übel an, an dem so manche Frau zu knabbern hat: die Blasenentzündung.
Canephron® Uno mit der 4-fach Wirkung behandelt den unangenehmen Symptomkomplex einer Blasenentzündung* umfassend. So geht es euch schneller wieder besser. Die einzigartige Pflanzenkombination aus Tausendgüldenkraut, Liebstöckel und Rosmarin ist zudem gut verträglich.
Wir beraten euch gerne! Kommt vorbei und sichert euch eine gratis Wärmflasche!

Aber Vorsicht: sollten die Beschwerden länger als 3 Tage anhalten oder mit Fieber und starken Schmerzen einhergehen, solltet ihr unbedingt zum Arzt gehen!

Quelle des Bildes: © Bionorica

*Canephron® ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur unterstützenden Behandlung und zur Ergänzung spezifischer Maßnahmen bei leichten Beschwerden (wie häufigem Wasserlassen, Brennen beim Wasserlassen und verstärktem Harndrang) im Rahmen entzündlicher Erkrankungen der Harnwege. Canephron® Uno Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur unterstützenden Behandlung und zur Ergänzung spezifischer Maßnahmen bei leichten Beschwerden (wie häufigem Wasserlassen, Brennen beim Wasserlassen und verstärktem Harndrang) im Rahmen von entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege; zur Durchspülung der Harnwege zur Verminderung der Ablagerung von Nierengrieß. Das Arzneimittel ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel, das ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist.
 
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
 
BIONORICA SE | 92308 Neumarkt     Stand: 04|18
Mitvertrieb: PLANTAMED Arzneimittel GmbH | 92308 Neumarkt
 
Nur in der Apotheke erhältlich.

 

 

Phytothek-Online

 In der Enten Apotheke arbeiten gezielt weitergebildete
PTA´s zur Kundenberaterin in Phytotherapie

 

 

 

 

 

Pflanzliche Arzneimittel mit eigenem Verkaufsbereich für viele Verschiedene Anwendungsgebiete!

• Atemwegserkrankungen/Erkältung
• Immunsystem
• Herz & Kreislauf
• Durchblutung
• Harnwegserkrankungen
• Wechseljahre
• Rheuma & Athrose
• Psyche & schlaf

... und viele weiter Anwendungsgebiete.
 

Die Enten-Apotheke hat auch eine „Phytothek”
Spezialisten für Arzneimittel aus der Natur

In Wegberg ist es nicht anders als in Berlin, Hamburg oder München. Die Zahl derjenigen, die ihre gesundheitlichen Beschwerden mit Naturarzneien behandeln möchten, nimmt seit vielen Jahren stetig zu. Insbesondere Frauen setzen zu 79 Prozent auf die Heilkräfte der Natur. „Auch wir stellen ein steigendes Interesse an pflanzlichen Arzneimitteln fest”, so Jörg Haßiepen, Inhaber der Enten-Apotheke in Wegberg.
Er setzt deshalb auf ein innovatives Konzept, mit dessen Hilfe er seine Kompetenz bei pflanzlichen Arzneimitteln verdeutlicht, die so genannte „Phytothek”. „Wir möchten unseren Kunden mit der Phytothek zeigen, dass es nur in der Apotheke qualitativ hochwertige pflanzliche Präparate in Verbindung mit einer kompetenten Beratung gibt”, erklärt der Jörg Haßiepen.

Das Phytothek-Konzept stammt von der Bionorica SE. Das erfolgreiche Unternehmen aus der Oberpfalz entwickelt auf Basis seiner weltweiten Forschung pflanzliche Arzneimittel für verschiedenste Krankheiten, mit Sinupret® ist die Bionorica Marktführer in Deutschland (Quelle: IMS OTC® Report 2011 nach Umsatz). In der Phytothek werden ausschließlich Produkte präsentiert, deren Wirksamkeit bei der Zulassungsbehörde nachgewiesen wurde. „In den neu gestalteten Phytothek-Regalen finden Kunden eine breite Auswahl hochwertiger pflanzlicher Arzneimittel. Außerdem wurde unser Apothekenpersonal speziell auf dem Gebiet der Naturarzneien geschult, so dass wir jetzt über die neuesten Erkenntnisse der faszinierenden Wirkdimensionen pflanzlicher Arzneimittel verfügen und unsere Kunden noch kompetenter beraten können”, erläutert Jörg Haßiepen das Konzept.

Und das ist noch längst nicht alles: Jörg Haßiepen und ausgewählte Mitarbeiter können das Angebot einer ständigen Weiterbildung über das Internet nutzen. Jörg Haßiepen investiert stets in die Fortbildung seiner Mitarbeiter. In Kooperation mit der IHK lässt er sie zu so genannten Phyto-PTAs ausbilden. „Mehr Profiwissen in Sachen pflanzlicher Arzneimittel kann ich mir derzeit nicht vorstellen. Das versetzt uns in die Lage, bei vielen Beschwerden jetzt eine gezielte und wirksame Lösung aus der Natur anzubieten und in der Beratung noch ausführlicher über die Wirkung der Präparate aufzuklären”, freut sich Jörg Haßiepen. Und damit die Kunden mehr über das spannende Thema der Naturheilkräfte erfahren, hält die Enten-Apotheke zusätzliche, kostenlose Informationen bereit: „Die Phytothek”, ein von Medizinexperten entwickeltes Magazin mit interessanten Gesundheits- und Servicethemen.

 

Nutzen Sie unseren OnlineShop zum Vorbestellen von Medikamenten und nutzen Sie unseren Botendienst!

  

 

... unsere Apotheken-APP


Jetzt unsrer APP herunterladen!

24/7 für Sie erreichbar

 Vorbestellungen - Notdienst - Angebote - Aktioenen ..... und vieles mehr!

... hier herunterladen!

Schreiben Sie uns eine Mail!


Kontaktformular

News

Fieberthermometer unter der Lupe
Fieberthermometer unter der Lupe

Was misst am besten?

Fieber lässt sich heute auf vielerlei Arten messen: Im Ohr, an der Stirn, im Po oder im Mund – und sogar ganz kontaktlos. Ob eine Methode besser ist als andere und welche Thermometer am zuverlässigsten messen, hat nun Stiftung Warentest geprüft.   mehr

Tipps für wunde Coronatest-Nasen
Tipps für wunde Coronatest-Nasen

Gestresste Schleimhaut

Vor allem für Nichtgeimpfte wird das Coronatesten so schnell nicht vorbei sein. Doch der häufige Abstrich strapaziert die Nase. Hier gibt es Tipps, wie man gestresste Nasenschleimhäute besänftigt und die Nase beim Testen schont.   mehr

Klimafreundliche Asthmasprays
Klimafreundliche Asthmasprays

Kohlendioxid einsparen

Sind Asthmasprays klimaschädlich? Manche schon, wie eine aktuelle Untersuchung zeigt. Doch es gibt auch klimafreundliche Systeme, mit denen sich eine Menge Kohlendioxid (CO2) einsparen lässt.   mehr

Verordnung auf Grünem Rezept
Verordnung auf Grünem Rezept

Viele Krankenkassen erstatten Anteil

Arzneimittel, die nicht verschreibungspflichtig sind, werden von Ärzt*innen auf dem Grünen Rezept verordnet. Die Kosten trägt jedoch oft die Verbraucher*in. Unter bestimmten Bedinungen übernehmen viele gesetzliche Krankenkassen einen Teil der Kosten.   mehr

Wie gut helfen Laktase-Tabletten?
Wie gut helfen Laktase-Tabletten?

Unterstützung bei Laktose-Intoleranz

Der vollständige Verzicht auf Milchprodukte ist für Laktose-Intolerante oft gar nicht so einfach. Gerade bei Einladungen oder im Restaurant ist die milchfreie Diät schwer durchzuhalten. Laktase-Tabletten versprechen, dass Symptome wie Bauchschmerzen und Durchfall trotz kleiner Fehltritte ausbleiben.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Enten-Apotheke Hassiepen
Inhaber Jörg Haßiepen
Telefon 02434/21 21
Fax 02434/2 09 08
E-Mail entenapotheke@gmx.de